Die Staatsangehörigkeit bezeichnet die Zuordnung eines Menschen zu einem bestimmten Staat, mit allen Rechten und Pflichten. Entsprechend wird als Staatsangehöriger jemand bezeichnet, der einem bestimmten Staat angehört.

Vorteile der Einbürgerung

Wie jeder Staat gewährt auch die Bundesrepublik Deutschland ihren Staatsangehörigen Vorteile, auf die sich Ausländer nicht ohne weiteres berufen können. Zugleich stellt die Einbürgerung ein Bekenntnis zu Deutschland und seinen Werten dar. Wenn Sie dauerhaft hier leben, gibt es daher viele gute Gründe, sich einbürgern zu lassen:    

  • Sie werden gleichberechtigte Bürgerin/ gleichberechtigter Bürger in Deutschland mit allen Rechten und Pflichten. 

  • Sie haben das Recht zu wählen und gewählt zu werden (aktives und passives Wahlrecht bei Kommunal-, Landes-, Bundes- und Europawahlen).

  • Sie haben freien Zugang zu allen Berufen.

  • Sie genießen gleichberechtigten Schutz in allen Systemen der sozialen Sicherung.

  • Sie genießen Reisefreiheit innerhalb der Europäischen Union.
  • Sie haben die erleichterte Möglichkeit zur Arbeitsaufnahme in anderen Ländern der Europäischen Union.

  • Sie genießen Reise- und Visumserleichterungen für viele außereuropäische Staaten.

  • Sie benötigen keine Aufenthaltserlaubnis mehr und müssen wegen der Passausstellung nicht zu ausländischen Konsulaten oder Botschaften.

  • Sie erhalten diplomatischen Schutz im Ausland.
  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen